» Aktuelles      

Aktuelles

05.05.2017

Frühlahrsregatta in Essen

Max Mikosch holt Gold im Sprint für den CCE

Zweiter Platz bei den Junioren über 500m und 3 Platz über die 1000m. Mit dieser Leistung empfiehlt sich Max Mikosch sehr positiv für die in der nächsten Woche stattfindende Rangliste des Deutschen Kanuverbandes für die Weltmeisterschaft der Junioren und Leistungsklasse Fahrer/innen in Brandenburg.

Auf dem Baldeneysee findet jährlich das erste Kanu-Großereignis des Jahres mit internationaler Beteiligung statt. Dabei werden nicht nur die NRW-Meister auf der Langstrecke ermittelt, fast das komplette Programm des Kanu-Rennsports, in allen Altersklassen, ist in Essen vertreten.
Der CCE ist nach der Regatta einmal mehr besonders stolz auf die Leistungen seines Nachwuchses. Nicht nur Max Mikosch überzeugte bei seinen Rennen, fünf weitere Podiumsplätze gingen an die Emsdettener Kanuten.
Der erste Meilenstein für weitere gute Platzierungen bei den Westdeutschen Meisterschaften in Köln und den Deutschen Meisterschaften in München ist damit gelegt. Bis dahin wollen sich die Dettener aber im Training weiter verbessern, um dann auch auf höherer Ebene ähnliche Erfolge einfahren zu können. Bis zu den nächsten Meisterschaften halten sich die Dettener bei verschiedenen Regatten fit. So nehmen die Emsdettener am kommenden Wochenende -6. und 7 Mai – an der Marathon Regatta in Rheine teil.
Eine Silbermedaille gab es für die Herren Junioren des CCE in Essen. Tizian Jaeschke und Max Mikosch wurden Zweite im K2 über 200 Meter. Tizian Jaeschke stand noch einmal auf dem Podest: Im B-Finale über 1000 Meter wurde er Erster. Zudem wurde Jaeschke Achter über 1000 Meter. Jan Schmehl, Neuzugang aus Rheine, belegt eine beachbaren 6. Platz 1000m und 9 Platz über 500m im B-Finale
Erfolgreichster CCE-Starter in der männlichen Jugend war Florian Eggers. Er belegte im A-Finale über 200 Meter, Platz 7 und wurde Neunter über 1000 Meter. Im K4 über 500m belegten die Jugendlichen FlorianEggers, Kyjll Eilling, Mark Ortmeier und Julius Thalmann den Vierten Platz
Weitere Platzierungen über die Langstrecke 5000m AK 16: 9 Pl. F. Eggers, 21 Pl: L. Körholz, AK 15: 8 Pl.- M. Ortmeier,10 Pl: K. Eilling,12 Pl: F. Weisemann,13 Pl: J. Thalmann, 21 Pl: Th Blettrupp
Schnell unterwegs, war auch Ina Imorde, die im ersten Jahr als Juniorin an den Start ging und dieses mit Bravur, mit zwei undankbaren Vierten Plätzen über 200m und 500m, nach Hause fuhr. Auch die ungewohnten 1000m, finishte sie mit dem guten Platz 6.
Für besondere Furore im CCE Lager, sorgten die männlichen Schüler A. Schon in der ersten NRW Sichtung des Jahres, konnten Aaron Eggers und Dennis Schmehl durch gute Paddelergebnisse auf sich aufmerksam machen und reisten somit als Mitfavoriten an. Beide zeigten auf der 2000m Langstrecke einen harten Kampf um die Medaillen und konnten sich neben der NRW Konkurrenz auch gegen die nationale Konkurrenz aus Baden-Württemberg durchsetzen. Aaron Eggers gewann in einem packenden Rennen die Goldmedaille und somit die Landesmeisterschaft im K 1 der Langstrecke. Dennis Schmehl stand ihm kaum nach und sorgte nach einem fulminanten Schlussspurt dafür, dass auch die Silbermedaille und somit die Vizemeisterschaft für den CCE gewonnen wurde. Mit Luis Reppenhorst konnte der CCE einen dritten Fahrer auf die Langstrecke schicken. Auch er erreichte mit dem 10. Platz eine sehr gute Top Ten Platzierung, kommentierte Coach Max Christ das Abschneiden seiner Sportler.
Die 500m Strecke wurden durch Max Wolters verstärkt und konnten so im K4 als bestes NRW Boot hinter einem Auswahl Boot aus Baden-Württemberg die Silber Medaille erringen. Aaron Eggers und Dennis Schmehl steuerten mit einer Bronze Medaille im Kajak Zweier über 500m noch eine weitere Podest Platzierung hinzu.
Die weiblichen Schüler A belegten bei der Langstrecke im K1 über 2000m. mit Nina Stall den 7. Platz. Pia Otti die sich in einem starken Rennen dennoch auf einen achtbaren Platz 9. vorkämpfen. Linda Pieper folgte mit dem 12 Platz. Beim Rennen über 500m, bei schwierigen Windverhältnissen auf dem Baldeneysee, gelang dem Quartett: Pia Ott/Nina Stall/ Linda Pieper/Lea Weisemann ein guter Platz Vier.
Ebenfalls für Furore sorgte mit Silber und Bronze, Lea Weisemann bei den Schüler B. Über die 2000m (Westdeutsche Meisterschaft) Platz zwei und 500m den Platz Drei. Im K4 der Schülerinnen B sicherten sich Luisa Mikosch, Laura Jaeschke, Lea Weisemann und Finja Beckmann Silber.
Die Schüler B mit : Noah Körholz, Jan Ott, Lennart Koordt, Jens Ternirsen,. erreichten im K4, Platz Zwei.
Bei den Schülerspielen, waren die CCE Sportler nur mit der Neunjährigen Francis Beckmann am Start, diese sorget ebenfalls für Aufsehen, da Sie Ihre Konkurrenz bei den weiblichen AK9 im Paddeln mit mindestens 100m abhängte , den Parcours als Zweite verlies und im Laufen ebenfalls die Schnellste war, Gesamt natürlich : Platz 1.

Weitere Bilder sind in der Galerie hochgeladen.

Viel Spaß dabei!!



« zurück